Ist das Thema Intuition neu für dich? Dann möchte ich dich einladen, dir die letzten zwei Blogartikeln anzusehen, bevor du hier weiter liest. Darin findest du alle Hintergrundinformationen, Definitionen und mehr zu deiner Intuition.

📌 Kraftvolle Unterstützung – Nutze deine Intuition

📌 Deine Intuition als Teil einer Art Überbewusstsein

Die Zeit ist reif, dass du deiner Intuition wieder die Beachtung schenkst, die sie verdient hat. Nichts kann uns mehr Orientierung und Unterstützung geben.

Daher meine Einladung an dich: Integriere deine Intuition wieder in dein Leben und erlaube ihr, mit deinem Verstand zusammen zu arbeiten. Dann seid ihr ein unschlagbares Team.

Bevor ich mit dir die wichtigsten Schritte teile, die es für die Verbindung zu deiner Intuition braucht, noch ein ganz WICHTIGER HINWEIS: Gib dir Zeit und sei geduldig und liebevoll mit dir. Du brauchst dafür nicht nur Raum, sondern auch die Bereitschaft, dich kontinuierlich darin zu üben.

 

Außerdem möchte ich dich noch einmal kurz erinnern, dass für jeden von uns seine Intuition – egal, in welcher Ausprägung – zugänglich ist.

Dieses wertvolle Tool ist uns nur bei vielen von uns aufgrund u.a. der gesellschaftlichen Prägungen, unserer Erziehung und einiger kollektiver Erfahrungen aus der Vergangenheit überdeckt wurden.

 

Die wichtigsten Schritte für die Kontaktaufnahme und Kommunikation mit deiner Intuition

 

🔖 Schau dir gern auch das Live-Video zu den nachfolgenden Schritten an:


 

Schritt 1: Deine Überzeugung und Offenheit.

Wie ist deine Einstellung zum Thema Intuition? Glaubst du, dass es sie gibt und sie dich unterstützen kann? Hältst du es für möglich, dass es funktioniert?

Das ist die Grundvoraussetzung dafür, dass du dich diesem weiten Feld bedienen kannst.

 

Schritt 2: Demut und Neugier

Es ist ein großes Geschenk, diese Führung und Unterstützung zu erhalten. Daher solltest du auch respektvoll und aus der Haltung der Demut heraus damit umgehen.

Ich spreche jedes Mal die Bitte um Führung aus und füge die Worte hinzu: zum Wohle für mich und zum Wohle aller.

Widme dich deiner Intuition und dem Kontakt zu ihr gleichzeitig mit kindlicher Neugier und gern auch auf spielerische Art und Weise.

 

Schritt 3: Deine klare Absicht und Frage

Um einen klaren und unmissverständlichen Impuls von deiner Intuition zu erhalten, ist es wichtig, dass du eine kurze und präzise Frage oder auch Bitte formulierst.

Gerade zu Beginn ist meine Empfehlung auf Ja/Nein-Fragen zu verzichten. Frag stattdessen lieber: Was hilft mir oder unterstützt mich jetzt, damit ich eine Entscheidung treffen kann?

Deine klare Absicht ist entscheidend, auch im Hinblick darauf, an wen du dein Anliegen richtest. Es gibt bspw. unendliche viele Informationsfelder in unserem Universum. Du kannst nie wissen, woher die Antwort kommt, wenn du nicht hinzufügst, an wen du sie richtest. Das kann z. B. dein höheres Selbst oder die Quelle allen Seins sein.

 

Schritt 4: Raum schaffen

In der Hektik und dem Lärm des Alltags kannst du – gerade am Anfang – deine innere Stimme oder auch die Verbindung mit der Quelle unendlichen Wissens nur schwer bis gar nicht wahrnehmen.

Schaffe dir eine Routine, die dich in einen entspannten, achtsamen Zustand führt und auch deinen Geist zur Ruhe bringt. Das Praktizieren von Achtsamkeit und Meditation ist eine der Grundvoraussetzungen.

Lass dich darin gern unterstützen – beispielsweise in meinem Online-Kurs für dich „Connected! – Zeit für Innenschau, Intuition und dein MEHR vom Leben“

 

Schritt 5: Empfangen und nicht bewerten

Schaffe für die Antworten und Impulse deiner Intuition einen freien und offenen Raum in dir. Wenn du Erwartungen hast, bspw. wie die Antwort auszusehen hat oder auf welchem Weg sie zu dir kommen soll, ist das sehr oft ein Hindernis.  

Es gibt so viele unterschiedliche Wege auf denen deine Intuition dir antwortet. Das hängt häufig auch mit deinem am stärksten ausgeprägten Sinn (es können auch mehrere sein) zusammen. Empfängst du eher, indem du Bilder siehst, Worte hörst oder Empfindungen fühlen kannst?

Zudem nutzt deine Intuition nicht nur direkte Informationen, die sie dir persönlich sendet. Sie kommuniziert auch über Zeichen, andere Menschen, Tiere etc. oder auch zeitversetzt.

Entspann dich, lass es auf dich zukommen und sei soweit wie möglich offen und unvoreingenommen.

 

Schritt 6: Umsetzen im Vertrauen

Manchmal erhältst du vielleicht Antworten oder Impulse, die für deinen Verstand keinen Sinn ergeben, verrückt erscheinen oder noch nicht konkret die Lösung für dein Anliegen sind. Das ist nicht ungewöhnlich.

Versuche nichts zu bewerten und probiere dich damit aus. Wichtig ist, dass du nicht nur wahrnimmst bzw. empfängst, sondern auch in die Umsetzung gehst. Du brauchst Erfahrungswerte, damit du deiner Intuition auch das notwendige Vertrauen schenken kannst.

 

Schritt 7: Beobachten bzw. überprüfen

Für das angesprochene Vertrauen und die Festigung deiner Verbindung ist es unumgänglich, dass du das was passiert ist beobachtest und schaust, inwiefern es hilfreich war. Finde Möglichkeiten für dich, um die Antworten und Impulse zu überprüfen.

Sei dabei so offen wie möglich, denn vielleicht ist es nicht das erwartete Ergebnis oder ein vermeintlicher Umweg, aber dafür ein wichtiger Zwischenschritt.

Manchmal macht ein Impuls und dessen Umsetzung auch erst nach einer gewissen Zeit plötzlich Sinn. Vertrauen zu entwickeln in dich und deine Intuition ist hier das AO.

 

Und jetzt – wie fange ich an oder mache ich weiter?

Mein Tipp: Schau an welchem Punkt du gerade stehst und starte langsam von dort aus.

Sind z. B. Entspannungs- und Achtsamkeitstechniken für dich noch Neuland, dann beginne damit diese zu kultivieren und die Verbindung zu dir selbst zu stärken.

Bist du bereits in der Verbindung, dir fällt es aber schwer zu vertrauen, dann schau einmal, ob du mit Schritt 3 – deiner klaren Absicht und Frage – üben und eine Verbesserung erzielen kannst.

Wo auch immer du stehst. Meine Einladung an dich ist: Fang an. Die Zeit ist reif.

Gern unterstütze ich dich auch persönlich dabei. Buche dir hier deinen kostenfreien 30-minütigen Bewusst.Kennenlern.Call.

Bewusst.Letter

 

Du möchtest über neue Blogartikel, Videos, Aktionen und mehr informiert werden und weitere Übungen, Kostproben etc. erhalten?

Dann abonniere den kostenfreien Bewusst.Letter, der 2x im Monat in deinem Postfach landet. Aktuell erhältst du mit deiner Anmeldung eine Meditation für mehr Sicherheit, Stabilität und Verbindung zu dir, die dich in der aktuellen Zeit der Veränderung unterstützt.

🔖  Klicke hier, um zur kostenfreien Anmeldung zu gelangen und die Meditation zu erhalten.

 

Für tieferen Austausch lade ich dich herzlich in meine Facebook-Gruppe „Dein Leben erwartet dich – jetzt und hier“ ein.

🔖 Klicke dafür jetzt hier: zur Facebook-Gruppe

 

Du hast Fragen zu diesem Thema oder Themenwünsche für den nächsten Bewusst.Impuls?

🔖 Dann schreib mir eine E-Mail.

 

Ich freue mich auf DICH!

Deine Kathrin von Bewusst.Werk

 

 

Dein persönlicher & kostenfreier

Bewusst. Kennenlern. Call

Lass uns beginnen, andere Ergebnisse für dich zu erzielen. In einem persönlichen Gespräch lässt sich ganz leicht herauszufinden, inwieweit ich dich, deine Firma oder dein Team unterstützen kann.

Mit dem Bewusst.Kennenlern.Call wissen wir in ca. 30 Minuten, was wir für dich gemeinsam tun können. Du bekommst Klarheit und mit Sicherheit auch schon den ein oder anderen wertvollen Impuls für dich.

Sichere dir jetzt deinen persönlichen Telefon-Termin mit mir.